Gebucht!

Juchuuu, wir haben soeben unsere Location gebucht.
Gefeiert wird auf Gut Höhne in Mettmann.
Das Ambiente hat uns überzeugt und die Aufteilung der Räumlichkeiten.
Es liegt sehr gut zu erreichen in der Nähe der A3, in einer viertel Stunde ist man von der Kirche aus dort.
Trotz der Nähe zur Autobahn ist es nicht laut. Eher wie so eine Idylle, eine Burg.

Einen großen Schritt weiter sind wir auch mit der kirchlichen Trauung.
Per eMail hat unser Pfarrer uns das Anmeldeformular zur Trauung zugeschickt. Wir haben gestern abend alles ausgefüllt und abgeschickt. Er selbst kann uns an dem Tag nicht trauen, da an dem Tag die Herbstferien hier in NRW beginnen und er wegfährt, aber er gibt das ganze an einen Kollegen weiter, der uns trauen wird :-)

Feier, kirchliche Trauung
Kari
29. Januar 2008
13:23
3 Kommentare
 
 

Qual der Wahl

Derweilen haben wir uns schon einige Lokationen angeschaut. Jede hat ihr für und wieder. Nun müssen wir genau abwägen, welchen Kompromiss wir gehen wollen.

Lokation Positiv Negativ
Waldhotel Heiligenhaus
  • an unserem Wunschtermin möglich
  • Terasse und Park können genutzt werden
  • Übernachtung vor Ort möglich
  • Kari findet die Lokation super
  • ich finde die Räumlichkeiten nicht so groß
Hückels May
  • Terasse und Park können genutzt werden
  • Kinderspielplatz
  • Termin erst ab Ende September
  • keine Übernachtung vor Ort möglich
  • Gesellschaft über 2 Ebenen verteilt
  • Tanzfläche im Raum nebenan
Stadtwaldhaus Krefeld
  • tolle Lage direkt am Stadtwald
  • Traumhafter Raum
  • Termin erst ab Mitte Oktober
  • keine Tanzfläche vorhanden
  • keine Übernachtung vor Ort möglich
Landhaus Milser
  • gleich um die Ecke
  • Terasse und Park können genutzt werden
  • Übernachtung vor Ort möglich
  • gefällt uns beiden
  • Termin erst ab Ende September
Schloßhotel Hugenpoet
  • umwerfendes Ambiente
  • eine Woche nach Wunschtermin möglich
  • Kinderspielplatz
  • Übernachtung vor Ort möglich
  • Außenanlagen können nur bis 18.30h genutzt werden
  • Tanzfläche im Raum nebenan
Gut Höhne
  • Sehr geniales Ambiente, wunderschön alt
  • Terasse kann genutzt werden
  • Übernachtung vor Ort möglich
  • Gefällt uns beiden
  • Glockengeläut zur Begrüßung des Brautpaares
  • Late Check-Out
  • Termin erst ab Ende September
Feier, kirchliche Trauung
Torsten
27. Januar 2008
11:20
Kommentare deaktiviert
 
 

nervende Fragen

Gerade in meinem Lieblings-Forum gefunden:
Die nervigsten Fragen, die man vor der Hochzeit gestellt bekommt.
Zitat:

1. Seid ihr euch denn sicher, ihr seid doch noch nicht so lang zusammen.
Antwort: Nee,wir sind uns nicht sicher, wir haben nur Bock auf die Party.

2. Willst du wirklich deinen Namen aufgeben?
Antwort: Ja. Und nein für mich ist das kein Zeichen der Unterdrückung der Frau. Ich finde es schön so zu heißen wie er.

3. Warum muss man denn unbedingt heiraten?
Antwort: Muss man nicht. Wir wollen es gern.

5. Wie finanziert ihr das?
Antwort: Was geht dich das an?

6. Wie siehts mit Nachwuchs aus?
Antwort: Wird natürlich sofort in der Hochzeitsnacht gezeugt, vorher geht ja nicht oder glaubt ihr etwa wir hätten Sex???

*brüll* wie göttlich ;-)

Allgemein
Kari
23. Januar 2008
17:13
2 Kommentare
 
 

alles nich so einfach

Gestern und heute waren wir auf Locations Tour.
Mann, Mann, Mann, das ist alles nicht so einfach.
Ein Hotel gestern hat mir (Kari) sehr gut gefallen, schön im Grünen, mit Platz zum Tanzen und das Büffet würde in einem separaten Nebenzimmer aufgebaut werde. Die Kinder könnten draußen spielen und wir könnten bis in die Puppen feiern und müssten morgens auch nicht bis zu ner bestimmten Uhrzeit weg sein.
Torsten mochte jedoch die Aufteilung der Tische nicht so und ist der Meinung, es würde zu eng dort werden. Er ist nicht so überzeigt von der Location.

Heute waren wir in einem Landgasthof in Krefeld, direkt an zwei Bundesstraßen gelegen, wir würden in zwei Räumen mit Empore feiern, wobei sich alles sehr verlaufen würde. Das Ambiente hat uns nicht sooo zugesagt und schlafen kann man dort auch nicht (und es werden einige übernachten müssen).

Dann sind wir spontan noch zu einer wunderschönen Location in Krefeld gefahren, am Stadtwald, in den Saal haben wir uns beide sofort verliebt. Nur haben heute morgen schon andere Leute diesen Saal für den 23. August reserviert. HEUTE morgen!
Und bis Mitte September ist da auch nichts mehr frei. FRUST!
Nuja, mich beruhigt die Tatsache, dass wir dort keinen Platz zum Tanzen gehabt hätten, und Tanzen ist ein absolutes MUSS!

Jetzt rufen wir morgen noch einige hübsche Locations im Umland an, die uns für den 23. August ne Absage erteilt haben und fragen, ob an den Samstagen danach noch was frei wird. Es muss nicht um Biegen und Brechen der 23. August sein.
Hach :-/

Feier, kirchliche Trauung
Kari
20. Januar 2008
20:13
Kommentare deaktiviert
 
 

wedding flowers ;-)

Jaa, und nur weil das Wort “married” gefallen ist ;-)
Ich find die Verkäuferin so klasse “Nooooooo!”

auch geil:

“The Ribbon is shit!”

Allgemein
Kari
18. Januar 2008
09:48
3 Kommentare
 
 

neues Hochzeitsblog

Gerade gefunden: Michaela und Lars bloggen auch über den Weg zum Standesamt ;-)

Allgemein
Kari
17. Januar 2008
16:10
1 Kommentar
 
 

erste Brautkleidsession

Heute werde ich zum ersten mal ein Brautkleid anziehen.
Meine Mum und ich fahren heute nach Essen, schon mal schauen und anprobieren, “was es so gibt” (erinnert mich an Mario Barth, nur dass der nach Nussloch fahren musste und nich sooone Lust hatte).

Eins ist jedoch sicher: Ich werde nicht das erst beste Kleid nehmen. Es muss sich nach MEINEM KLeid anfühlen und danach aussehen. Ich will nicht aussehen, wie ein Sahne-Baiser, was durch Form und Schnitt 20 cm kleiner und 20 kilo dicker macht ;-)
Ich denke (hab da jetzt nicht so die Erfahrung), dass ich es ziemlich flott merken werde, wenn ich MEIN KLeid anhabe…
Oder wie ist es den mitlesenden Ex-Bräuten ergangen? ;-)

Nachtrag:
Ich hab das Gefühl ziemlich schnell gehabt, sowas von schnell, dass ich selbst überrumpelt wurde.
Begeistert und glücklich strahlend schaute ich auf Anhieb aus :-) Und es passt absolut zu mir und meinem Typ :-)

Hach!

 
 

Torstens erstes Dokument

Torstens erstes Dokument
Heute ist auch endlich die Abschrift des Familienbuches für mich angekommen.

Die Daten scheinen alle zu stimmen. Steht aber viel mehr drin, als in Karis. Habe ja auch noch 2 Schwestern die beide schon verheiratet sind. Nun wird sich dann bald auch das letzte leere Feld auf der Rückseite füllen :-)

Komischerweise kostet das Dokument in Duisburg 34cent mehr als in Essen ?!

Somit habe ich für das Dokument 8,34Eur bezahlt (steht ja auch mehr drauf)

Drumherum, Standesamt
Torsten
15. Januar 2008
21:16
Kommentare deaktiviert
 
 

Die Aufgaben der Trauzeugen

Der Trauzeuge hat nur wenige formelle Aufgaben: die Anwesenheit und die Unterschrift bei der Trauung. Zudem bewahrt der Trauzeuge des Bräutigams in der Regel die Ringe auf und überreicht sie diesem, bevor sie ausgetauscht werden. Neben diesen Verpflichtungen können Trauzeugen – je nach Wunsch des Hochzeitspaares – eine Reihe anderer Aufgaben übernehmen: Die Trauzeugen…

  • … sorgen für die Organisation des Junggesellen- oder Junggesellinnenabends.
  • … helfen bei den Hochzeitsvorbereitungen.
  • … stehen Braut oder Bräutigam im Falle letzter Zweifel zur Seite.
  • … sorgen für den reibungslosen Ablauf der Hochzeitsfeierlichkeiten und springen ein, wenn etwas schief läuft
  • … halten die erste Glückwunschrede.
  • … bereiten einen Beitrag (Diavortrag, Darbietung etc.) für die abendliche Feier vor.
  • … stehen dem Paar auch nach der Trauung stets als Freunde und Vertrauenspersonen mit Rat und Tat zur Verfügung.

gefunden auf der Seite Vericon

Standesamt, kirchliche Trauung
Torsten
13. Januar 2008
13:45
1 Kommentar
 
 

Das Brautmonster

Ich befürchte, ich bin auf dem bestem Wege, eines zu werden.
Schön, wie es in diesem Artikel beschrieben wird ;-)

Allgemein
Kari
10. Januar 2008
15:39
3 Kommentare